Ekagatta - Weg der Achtsamkeit e.V.

ॐ ZEN-Meditation  Wiesbaden ॐ

Kurzfassung des Meditationsablaufs

Der Meditationsablauf beinhaltet zweimal 25 Minuten Zazen, dazwischen einmal 15 Minuten Kinhin (Gehmeditation) und zum Abschluss einen Vortrag.

 

Zazen - Sitzen in Versenkung

Sitzen in Versenkung und schauen auf das was IST,

schauen auf den eigenen Herzgeist.

Körper, Geist und Atem in Einklang bringen – um dies zu erlernen und zu üben, gibt die Zen-Lehrerin ausführliche Anleitung zur richtigen Körperhaltung, der Blickrichtung, geistigen Haltung und Atmung. Sie korrigiert jeden einzelnen und gibt Hilfestellung, wenn Schwierigkeiten und Fragen auftauchen.

 

Kinhin - Gehmeditation

Das Kinhin im Sinne der Lehre des Zen ist nicht einfach nur ein „Sich-die- Beine-Vertreten“, sondern es gibt die Möglichkeit, Einheit zu erfahren und Meditation in der Bewegung zu vollziehen.

 

Teisho - Vortrag

Inhalte des Vortrags sind die Lehre von Zen-Meister Zensho, vertiefende Gedanken zur Zen-Meditation, Grundzüge des Zen, der christlichen Mystik und Mystik allgemein.

 

 

Ekagatta (Sanskrit: Ekagrata; in Pali: Ekagatta) wörtl.: "Einspizigkeit", d.h. Einspitzigkeit des Geistes oder absolute Sammlung, Nicht-Zerstreutheit,

die Sammlung des Geistes (Chitta) auf einen Punkt.

Dies ist ein wesentlicher Aspekt der Übung der Achtsamkeit.

 

 

Die Übung der Achtsamkeit hat ihren Ursprung in den traditionellen Meditationsanweisungen des Zen.

 

Und so ist es unser Anliegen, Menschen die Zen-Meditation und die Zen-Praxis im Alltag näher zu bringen und sie dafür zu begeistern.

 

Was ist Zen? – Darauf gibt es eigentlich keine Antwort, die mit Worten auszudrücken wäre, und doch braucht es erst einmal einige, um überhaupt einen ersten Zugang zu Zen zu ermöglichen. – Deshalb! Schauen Sie sich auf unserer Seite um, lesen und informieren Sie sich.

 

Zen ist eine reine Erfahrungssache.

 

Von daher ist der kürzeste Weg des sich Informierens, einen Probetermin mit uns zu vereinbaren und einfach mal mit dabei zu sein.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Klick für Großansicht

 

Ein kleine Auswahl typischer Zen-Zitate:

 

„Leiden kommt nicht von außen – es kommt immer von innen. Denn die Vergänglichkeit alles Angenehmen, das du in der Welt erfährst, kann niemals Leid in dir verursachen, wenn du dich nicht daran festklammerst.“ Zensho W. Kopp

 

„Lasst nur das Denken zur Ruhe kommen, und sucht nicht mehr im Außen. Was sich euch darbietet, dem wendet eure Aufmerksamkeit zu; vertraut dem, was gerade wirkt in euch, und es wird nichts mehr geben, worum ihr euch zu sorgen hättet.“ Lao-tse

 

„Erkennt das Gesetz von Ursache und Wirkung und übt deshalb etwas Zurückhaltung bei euren Handlungen, wenn ihr merkt, dass sie zu weiterem Leid führen.“ Padmasambhava

 

„Wir müssen uns eben so einstellen, dass uns alle Dinge zum Besten gereichen, auch Krankheit und Gebrechen.“ Soji Enku

 

„Das wirkliche Nicht-Denken besteht darin, an alle Dinge zu denken, ohne sich von ihnen infizieren zu lassen.“ Hui-Neng

 

„Der Unwissende enthält sich der Erscheinungen, aber nicht der Gedanken; der Weise enthält sich der Gedanken, nicht aber der Erscheinungen.“ Huang-po

 

„Diese Welt geht vorüber, und alles, was wichtig ist, fliegt vorbei. Jeder muss aus seinem Traum erwachen. Es ist keine Zeit zu verlieren. Und deshalb: Bemüht euch ohne Unterlass!“ Buddha

 

„Im Dunkel des Herzens, in unserem Allerinnersten, leuchtet ein strahlendes Licht, das gleich einer ewigen Flamme das ganze Universum erleuchtet. Dieses unser wahres Wesen ist die allen unseren Erfahrungen zugrunde liegende Wirklichkeit. Es ist weder kommend noch gehend, allgegenwärtig, still und rein und außerhalb von Raum und Zeit. Als die reine Urquelle allen Seins ist es ungeboren und unzerstörbar.“ Zensho W. Kopp

 

Klick für Großansicht

Wir sind umgezogen: von Frankfurt nach Wiesbaden !

Ekagatta auf Google+ Ekagatta auf Facebook Ekagatta auf Twitter

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ekagatta - Weg der Achtsamkeit e.V. - 2014 - _/I\_